Der indische Philosoph und Dichter Tagore hat einmal gesagt: "Narren hasten, Kluge warten, Weise gehen in den Garten." Ein Garten kann durchaus als Lehrer verstanden werden und uns klüger/weiser machen, wenn wir beginnen, Zusammenhänge zum eigenen Leben herzustellen. Wer selber gärtnert, wirkt darin mit und lernt, dass er Leben und Wachsen nicht machen kann, aber sehr wohl begünstigen oder behindern.
Ein Medizinrad-Garten ist Spiegel und Landkarte gleichzeitig. Medizinräder sind uns bekannt aus alten nordamerikanischen Kulturen. Sie haben ihre eigene Wissenschaft und gelten als philosophisches Fundament. Die Felder eines Medizinrad-Gartens haben unterschiedliche Bedeutungen. Die Arbeit in einem solchen Garten wirkt meditativ, klärend und erholsam zugleich.
Im Vortrag lernen Sie die Bedeutung der einzelnen Felder des Medizinrad-Gartens kennen. Der anschließende Workshop findet im Garten in der Paulinenstrasse statt. Dort laufen wir gemeinsam hin (Fußweg ca. 10 min.). Die neun Felder werden dort schließlich in der Praxis erkundet, um Zusammenhänge zum eigenen Leben herstellen zu können.

Sollte am 16.3. sehr schlechtes Wetter sein, weichen wir auf den Alternativtermin (gleiche Uhrzeit) am 13.4. aus. Halten Sie sich diesen bitte ebenfalls frei. Wir setzen uns ggf. mit Ihnen in Verbindung.

 DetailsPreis
Anmelden Sa., 16.3.2019, 14.15 – 17.30 Uhr (4005)
   FBS Raum 003 "Villa Metz"
Stannek, Heike
Mitbringen:wetterangepasste Kleidung, die schmutzig werden darf, Getränk
18,70 €

< zurück zur Fachbereich-Übersicht | zur Übersicht vorgemerkter Kurse >