Jungs sollten anders gefördert und unterstützt werden als Mädchen. Wie prägen wir die
frühe und spätere Kindheit unserer Jungs im Alter von 3-12 Jahren liebevoll,
ermutigend und klar? Was ist bei Jungen anders als bei Mädchen und welche wichtige
Rolle spielen Vater und Mutter in dieser Zeit? An diesem Abend wollen wir uns mit
diesen Themen aus Sicht der Hormon- und Gehirnentwicklung, aber auch der
alltagsorientierten Beziehung und Erziehung durch Vater und Mutter im Umfeld Familie und an der Schnittstelle zur Schule beschäftigen.
Keine Anmeldung nötig, Kurs findet in jedem Fall statt (außer bei Verhinderung der/des Dozent*in)
Dies ist eine Kooperationsveranstaltung mit dem Jugend- und
Familienberatungszentrum (JFBZ) des Landkreises Tübingen

Angebote der Eltern- und Familienbildung greifen aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen auf, unterstützen Eltern in ihrer Erziehungsfähigkeit und unterstützen das Zusammenleben der Generationen im Sinne sorgender Gemeinschaften.
Wir möchten Eltern die Möglichkeit geben, ihre Erziehungskompetenzen zu stärken, sich bzgl. Erziehungsthemen zu informieren und sich mit anderen Eltern auszutauschen.
Dafür möchten wir die Hürden möglichst niedrig halten und werden für Sie unsere Elternthemen in einer Projektphase ohne Anmeldenotwendigkeit und vor allem ohne Gebühren anbieten!
Wir danken der Universitätsstadt Tübingen für die Projektförderung!

 DetailsPreis
Anmelden Mo., 17.2.2020, 19.30 – 21.15 Uhr (4112)
   FBS GüBa gr. Gruppenraum
Nehring, Michael

< zurück zur Fachbereich-Übersicht | zur Übersicht vorgemerkter Kurse >