Kinder bewegen sich vertrauensvoll und in gewisser Weise ungeniert in der Welt. Wie kann eine gelungene Körper- und Sexual-Erziehung aussehen, die Kindern ihre kindliche Ungeniertheit erhält und sie dennoch gegenüber Gefahren aufmerksam macht? Wie gehen wir mit Kindern im Alltag um? Was besprechen wir mit ihnen, so dass sie möglichst feinfühlig untereinander im Spiel sind? Was tun, sollte es zu grobem Verhalten unter Kindern kommen? Wie kann man vorbeugen, dass Kinder nicht leicht Opfer von Übergriffen durch Erwachsene werden? Wie bespricht man dieses Thema mit ihnen?
Der Abend erklärt die Körper- und Sexualentwicklung von Kindern und gibt Hinweise auf altersgemäßen Umgang mit heiklen Themen. Es wird - neben einem kleinen Vortrag - sehr viel Gelegenheit für Fragen und Gespräch geben.
Keine Anmeldung nötig, Kurs findet in jedem Fall statt (außer bei Verhinderung der/des Dozent*in)

Angebote der Eltern- und Familienbildung greifen aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen auf, unterstützen Eltern in ihrer Erziehungsfähigkeit und unterstützen das Zusammenleben der Generationen im Sinne sorgender Gemeinschaften.
Wir möchten Eltern die Möglichkeit geben, ihre Erziehungskompetenzen zu stärken, sich bzgl. Erziehungsthemen zu informieren und sich mit anderen Eltern auszutauschen.
Dafür möchten wir die Hürden möglichst niedrig halten und werden für Sie unsere Elternthemen in einer Projektphase ohne Anmeldenotwendigkeit und vor allem ohne Gebühren anbieten!
Wir danken der Universitätsstadt Tübingen für die Projektförderung!

 DetailsPreis
Anmelden Di., 18.2.2020, 20.00 – 22.00 Uhr (4113)
   FBS GüBa kl. Gruppenraum
Löbner - Pro Familia, Ingrid

< zurück zur Fachbereich-Übersicht | zur Übersicht vorgemerkter Kurse >