Mit der Blutegel-Therapie erfreut sich eine alte traditionelle Behandlungsmethode zurzeit großer Beliebtheit. Das Speichelsekret der kleinen medizinischen Helfer
enthält eine Vielzahl biologisch aktiver Substanzen, welche u. a. antientzündlich, schmerzstillend, gerinnungshemmend und durchblutungsfördernd wirken. Gerade bei Arthrose, Arthritis und anderen rheumatischen Erkrankungen können die Blutegel den Schmerz minimieren und die Gelenkfunktionen wieder verbessern. Gelenkschwellungen gehen zurück, da die Lymphe aktiviert wird und ein kleiner lokaler Aderlass stattfindet. Mittlerweile konnten mehrere medizinische Studien die positive Wirkung der Egel nachweisen. In diesem Seminar werden die geschichtlichen und biologischen Hintergründe der Blutegel-Therapie vorgestellt sowie ein interessanter Einblick in den Ablauf, die Möglichkeiten und Gegenanzeigen dieser naturheilkundlichen Anwendungsmethode gegeben.
In der Kursgebühr ist ein Handout für 1€ enthalten

 DetailsPreis
Anmelden Fr., 17.5.2019, 19.00 – 21.00 Uhr (4206)
   FBS GüBa gr. Gruppenraum
Jaissle, J.M.
Mitbringen:Schreibzeug
8,50 €
inkl. 1,– € Mat.

< zurück zur Fachbereich-Übersicht | zur Übersicht vorgemerkter Kurse >