Projekte für Kindertageseinrichtungen 

  • Nachhaltigkeit lernen - Kinder gestalten Zukunft

  • Unsere Schatzkiste: Religionen

 

Nachhaltigkeit lernen – Kinder gestalten Zukunft  

 

        

“Dem Kind Achtung vor der natürlichen Umwelt zu vermitteln” ist ein Bildungsziel der UNICEF- Konvention über die Rechte des Kindes (Art. 29e).
Die Familien-Bildungsstätte (FBS) möchte mit dem Projekt „Zukunft Gestalten“ den Betreuungseinrichtungen für Kindergarten- und Grundschulkinder in Stadt und Landkreis Tübingen für die nächsten drei Jahre in sich abgeschlossene „Projektpakete“ zum Themenbereich „Nachhaltigkeit“ anbieten. Möglich wären beispielsweise Projektpakete zu folgenden Themen: „Wir bauen dem Igel ein Hotel“; „Woher kommt eigentlich unsere Kleidung“; „Aus einem Rock eine Hose machen“; Geben lila Kühe auch lila Milch“; „Energie Detektive“, „Geheimnisse des Waldes“; „Schmecklecker Bio-Logisch!“; „Da kribbelt und krabbelt was“ …
Die einzelnen Projektpakete von „Zukunft Gestalten“ bieten einen geschützten Raum für vielfältige Aktivitäten. Unter fachlich-qualifizierte Begleitung können die Kinder zusammen mit ihren vertrauten Betreuer/innen kreative Wege für eine lebenswerte Zukunft entdecken, erproben und gestalten. Gemeinsame  Aktivitäten mit den Eltern/Familien und ergänzende Exkursionen runden das Angebot ab. Nicht nur die Kinder, sondern auch die Erzieher/innen und die Eltern und Geschwister der Kinder bekommen so Einblicke in und Erfahrungen mit dem Thema „Nachhaltigkeit“ und können Wissen und Kompetenzen erwerben, die zu nachhaltigem Denken, Handeln einer entsprechenden Lebensgestaltung beitragen werden.
Sprachentwicklung, Kommunikationsfähigkeit, Gemeinschaftssinn, forschendes und entdeckendes Verhalten werden durch die Projektpakete ebenso gefördert.
Das Projektkonzept von „Zukunft Gestalten“ bietet den teilnehmende Einrichtungen folgendes an:
•    Organisation und Konzeption von inhaltlich auf die Bedürfnisse der Einrichtung und der Kinder abgestimmten Projektpaketen aus einem der oben genannten Bereiche;
•    Bereitstellung von qualifiziertem Personal
•    Beschaffung der benötigten Materialien;
•    Durchführung der Projekttage inkl. Einbindung der Eltern
•    Ggf. Organisation von Ausflügen (z.B. Besichtigungen, Besuch von Ausstellungen, etc.),
•    Evaluation und Nachbereitung (Evaluation, Reflexion und ggf. Weiterentwicklung)
Sie müssten sich für ein „Zukunft gestalten“-Projekt an ihrer Einrichtung:
•    an der Planung, Organisation und Durchführung beteiligen
•    einen kleinen Unkostenbeitrag – je nach Umfang des Projekts – leisten (max. 50€ pro Projekt)
•    vorhandene Materialien einsetzen
Gerne können sie auch eigene Ideen und Wünsche zum Thema Nachhaltigkeit einbringen und wir werden versuchen das passende Projektteam zu finden.
Interessiert?! Dann nehmen sie Kontakt mit uns auf!
 Gerne kommen wir auch in die Einrichtung, um genauere Details zu erläutern, oder um an einem Elternabend zu informieren.

Projektleitung Inken Bachmann, Mail: inken.bachmann@fbs-tuebingen.de, Tel.: 07071-930464

 

 Erleben, Feiern, Erfahren - unsere Schatzkiste: Religionen

Mit dem Projekt "Erleben, Feiern, Erfahren - unsere Schatzkiste: Religionen" bietet die Familien-Bildungsstätte Tübingen den Kindertageseinrichtungen im Landkreis Tübingen interkulturell/interreligiöse Projektpakete in der jeweiligen Einrichtung an.Unser christlich-muslimisches Projektteam bietet Ihnen:
Planung, Organisation und Durchführung eines gemeinsam konzipierten Projekts im Bereich interkulturelle/interreligiöse Vielfalt in Ihrer Kita.
Z.B.:

  •      Begleitung Ihres Teams: Klärung Ihrer Fragen, Unterstützung bei der Projektarbeit,
  • Künstlerische Workshops zum Thema „Vielfalt und Toleranz“,
  • Elterntreffs mit Themenschwerpunkten,
  • - Stadtteil-Spaziergänge zu Moscheen, Kirchen und/oder anderen religiösen  Orten.  

Uns ist es sehr wichtig:

  •  Religion und Kultur mit allen Sinnen erfahrbar, erforschbar, begreifbar zu machen,
  • Die religiösen und kulturellen Erfahrungen der Kinder ernst zu nehmen,
  • Gemeinsamkeiten zu entdecken - aber auch Unterschiede,
  •  Wissensvermittlung, nicht Glaubensvermittlung.

Sie müssen sich für ein Schatzkiste-Projekt in Ihrer Einrichtung:

  • an der Planung, Organisation und Durchführung beteiligen,
  • vorhandene Materialien einsetzen und einen kleinen Unkostenbeitrag leisten.

Gerne gehen wir auch auf eine Projektidee von Ihrer Seite aus ein oder entwickeln ein Projekt gemeinsam mit den Kindern und/oder Eltern in Ihrer Einrichtung.
Interessiert? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Projektleitung Marianne Martin, Mail: projekte@fbs-tuebingen.de, Tel.: 07071-930465
Schatzkiste findet in Rahmen des Programms „Interkulturell-interreligiös sensible Bildung in Kindestageseinrichtungen“ der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg statt.